Schüler entwickeln Zukunftsideen

Preise im Wettbewerb „Faszination Technik“

Mit dem Ziel, durch Technik das Leben und Wohnen in der Zukunft angenehmer zu machen, traten die rund 170 Teilnehmer des diesjährigen Landeswettbewerbs „Faszination Technik“ an und entwickelten zum Wettbewerbsthema „Leben und Wohnen 2068: Meine Technik im Haus der Zukunft!“ Visionen, die sie in Bildern, Texten, Modellen oder Videos präsentierten. 49 kreative Nachwuchsingenieure wurden jetzt für ihre Ideen in Mainz durch Volker Wittmer, der Landesvorsitzenden des Vereines Deutscher Ingenieure, und Bernhard Bremm, Abteilungsleiter im Bildungsministerium Rheinland-Pfalz, ausgezeichnet, darunter 15 Teilnehmer unseres Gymnasium, die von Herrn Arend und Herrn Ringeisen betreut wurden. Wittmer lobte in seinem Grußwort das große Engagement der Kinder für diesen Wettbewerb und ganz besonders im MINT-Bereich. „Wir haben vor Jahren diesen Wettbewerb ins Leben gerufen, weil wir deutlich mehr junge Menschen brauchen, die sich für Technik und entsprechende Berufe interessieren.“ Dass dies gelingt, zeigen die tollen Wettbewerbsarbeiten, die die von einer Jury aus Lehrkräften, Vertretern rheinland-pfälzischer Verbände sowie der Sponsoren ausgewählten Preisträger auf der Bühne stolz erklären. Als Lohn für ihre Anstrengungen wurden die Nachwuchstechniker zu Exkursionen zu spannenden Orten der Technik eingeladen. Darunter befindet sich das Werk eines bekannten Süßwarenherstellers ebenso wie ein Traktorenwerk oder ein Geldmuseum.

Von unserer Schule wurden im Wettbewerb ausgezeichnet: Sonderpreis Bilder: Julia Schall, „Waschmaschine der Zukunft“, Paula Kappes und Sarah Prüm, „Häuser in 50 Jahren“; 3. Platz Modelle: Alexandru Politic, „Hochwassersicheres Haus“; 2. Platz Texte: Sophia Schuch und Valerie Ruf, „The future-house“; 1. Platz Video: Johanna Menzel und Viviana Moseler, „Home TV“; 2. Platz Video: Nele Thiesen, Jule Jakoby und Lana Petry, „Haus in 50 Jahren“; Sonderpreis Video: Livia Karl, Merle Schneider und Amélie Lautwein „Quiet Band“, Lee-Ann David-Mettler, Ann-Marie Mettler (Grundschule Morbach) und Maja Decker (IGS Morbach), „Das Jahr 3500“.

vom 29.03.2019